Visp

ARGE BM Lonza Gemini K2

  • Bauherr: Lonza AG,  3930 Visp
  • Bauleitung/Referenzperson: Grunder AG, 4020 Basel/Jörg Tegge
  • Bauführer: D'Onofrio Antonio
  • Polier: Erich Steiner
  • Bauzeit: April 2018 bis Mai 2019
  • Baukosten: CHF 19.0 Mio

 

Technische Daten:

  • 11'000m3 Aushub
  • 317 Stk Fräserarbeiten Pfahlköpfe
  • 4'500m2 XPS Dämmung
  • 15'500 m3 Beton
  • 2'000 to Bewehrung
  • 12'000 m2 Deckenschalung
  • 22'000 m2 Wandschalung
  • 400 Stk Stützen
  • 2'000 m2 Fertigelemente Deckenplatten
  • 110 Stk Vorgespannte Betondeckenträger

 

Objektbeschrieb:

Die Bauarbeiten wurden durch die ARGE Walpen AG (50%) / Frutiger AG (50%) ausgeführt.

  • Federführung: Frutiger AG
  • Tech. Leitung: Frutiger AG
  • Kaufm. Leitung: Walpen AG

Der Komplex ist auf 317 Ortsbetonpfähle fundiert. Alle Pfahlköpfe wurden abgefräst.
Die Bodenplatte war sehr aufwendig, mit Vertiefungen bis 2.50 m tiefe.
Das Gebäude hat insgesamt 5 Geschosse. Sämtliche Decken und Tragmauern wurden in Ortsbeton erstellt. Es wurden diverse Betonfertigteile wie Deckenplatten, Betonträger und Treppenelemente versetzt. Das Ausfachungsmauerwerk wurde in Kalksandsteinmauerwerk erstellt.

 

Anforderungen:

  • Hohe Anforderung an Arbeitssicherheit, tägliche Kontrolle vor Ort
  • Kurze Bauzeit
  • Sehr aufwendige Schalungsarbeiten (Deckenhöhe bis 8 m)
  • Viele Versetzarbeiten (Deckenelemente, Träger, Treppen und Stützen)
  • Komplexes Projekt mit sehr aufwendiger Logistik und Eintrittskontrolle über Securitas